Erhebe dich gegen den kolonialistischen Terror! Verteidige die Revolution!

Der türkische faschistische Staat greift seit einigen Tagen Ziele in Rojava, erst in Kobanê, dann in Girêspî an und deutet auf einen kolonialistischen Angriff gegen die Revolution hin. Dieser Angriff der kolonialistischen Staaten mit russischer Unterstützung wird schon seit einigen Wochen vorbereitet.

Zuletzt haben auch Merkel und Macron in Istanbul dem Angriff mit der Bedingung, dass Erdoğan die Drecksarbeit in Idlib vollzieht, zugestimmt.

Nach Efrîn ist nun auch der Osten Euphrats, die Wiege der Revolution und ihr Symbol Kobanê, im Visier der Kolonialisten. Sie werden wahrscheinlich versuchen, mit einer Besetzung Girêspîs die Kantone von einander zu trennen und der Revolution die Luft weg zu nehmen.

Rojava bietet den Unterdrückten im Mittleren Osten eine Lösung inmitten der bürgerlichen Unlösbarkeit. Sie hat sich zu der Speerspitze der Revolution im Mittleren Osten und zu einem Stützpunkt der Weltrevolution verwandelt. Unzählige Jugendliche aus allen Teilen der Erde sind nach Rojava, um diese Errungenschaft zu verteidigen.

Die EU hat sich auf die Seite der Kolonialisten gegen die Revolution gestellt. Merkel und der deutsche Staat sind Kriegspartei in Syrien. Sie erklärten Rojava in Istanbul den Krieg.

Erhebe dich gegen den kolonialistischen Terror und die Kriegsunterstützung der EU!

Verteidigen wir die Revolution!

31.10.2018

Young Struggle