Der Kampf für Freiheit und Sozialismus ist legitim! Ihr könnt unseren politischen Aktivismus nicht kriminalisieren!

– Presseerklärung von Young Struggle zur im Juni 2018 veröffentlichten Broschüre über „Türkische Linksextremisten und ihre Organisationen in Deutschland“ Das „Bundesamt für Verfassungsschutz“ hat Juni 2018 eine Broschüre über „Türkische Linksextremisten und ihre Organisationen in Deutschland“ veröffentlicht. Darin wird auch über unsere Organisation ausführlich berichtet….

Das Eis brechen – Deniz Boran

Die komplexe und vielseitige Verschärfung der Widersprüche zwischen der politisch-islamischen faschistischen Palastdiktatur und der vereinigten demokratischen Front erreicht mit den Wahlen am 24. Juni eine neue Dimension. Noch einmal werden die Völker in der Türkei und Nordkurdistan zu den Wahlurnen gerufen – unter dem Ausnahmezustand…

Vereinter Widerstand und Solidarität im Gezi-Park

Im Mai und Juni 2013 wurde der Gezi-Park, der im Rahmen eines Innenstadt-Umbaus abgerissen werden sollte, zunächst von linken und revolutionären Aktivist*innen und dann von immer mehr Istanbuler Bürger*innen besetzt. Hunderttausende bevölkerten den Park und den angrenzenden Taksim-Platz. Weder die Polizei noch ihre Panzerwagen mit…

KGÖ-KämpferInnen: „Der revolutionäre Geist von ’68 lebt heute in Rojava!“

KämpferInnen der MLKP/Kommunistische Jugendorganisation (KGÖ) gaben ein Interview über das 50. Jahr der 68er Bewegung gegeben. An den Kriegsfronten in Nordsyrien sprachen sie über den 50-jährigen Prozess der revolutionären Bewegung von 1968 und die konkreten Lehren daraus. Ihr grüßt das 50. Jahr der 68er Bewegung…

Kobane wurde zu Stalingrad, Efrin wird unser Vietnam!

Mit dem Abzug der russischen Beobachtungstruppen aus Efrin und den Verhandlungen zwischen der Türkei und Russland wurde für eine türkische Militärintervention endgültig der Weg geebnet. Die Behauptung des russischen Außenministeriums und Assads, dass sie einen türkischen Angriff in Efrin nicht zulassen würden, hat sich als…

Stellungnahme zum Asta-Köln

Vor einigen Tagen lehnte der Asta der Universität zu Köln die Zusammenarbeit mit unserer Kölner Ortsgruppe ab. Die Begründung: wir würden einen „eliminatorischen“ Antizionismus und die „antisemitische“ Intifada unterstützen. Im Folgenden veröffentlichen wir unsere Antwort auf diese Vorwürfe. Tahya Falastin! Biji Kurdistan! Freiheit für alle…

Ein Überbewusstsein suchen und finden – Deniz Boran

Auf der einen Seite: „Den IS hat der US-Imperialismus geschaffen“, „die Huthis in Jemen sind Schachfiguren des Iran“, „der arabische Frühling ist ein Spiel des Westens, um seinen Einfluss im Mittleren Osten zu stärken“, „Die Rebellen in der Ukraine sind russische Nationalisten“. Auf der anderen…